Behind the Scenes: Xmatik setzt seit kurzem voll auf Xmatik

  ( Fabian | Xmatik )

clientstoxtransFür unsere internen Administrations- und Verwaltungsaufgaben verwendeten wir bis anhin ein eigens auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenes Programmpaket genannt „Clients“. Dieses Programm wurde in den ersten Zügen anfangs 2002 durch uns selbst entwickelt und dann während der letzten 13 Jahre laufend von uns an unsere eigenen und stetig wachsenden Bedürfnisse angepasst und entsprechend optimiert. Ursprünglich nur aus einem Kundenstamm und einer Fakturierung bestehend, kamen im Verlaufe der Jahre zahlreiche weitere Module, wie z.B. eine komplexe Lizenzverwaltung für die Softwarelizenzen und eine Geräteverwaltung für die selbstproduzierten Blackboxen für die Fahrzeugortung, hinzu. Der Kundenstamm aus dem Clients galt übrigens ganz zu Beginn sogar als Basis für den Kundenstamm aus dem Xtrans. Somit waren die beiden Produkte schon immer irgendwie miteinander verwandt.

Da es sich beim Clients um ein komplett eigenständiges Programmpaket mit eigenem Sourcecode gehandelt hat, mussten interessante Erweiterungen aus dem Xtrans, welche wir selbst allenfalls auch benötigt hätten, in mühsamer Handarbeit im Clients nachgezogen werden. Aufgrund zahlreicher solcher innovativen Erweiterungen, die das Xtrans in den letzten Jahren und vor allem in den letzten Monaten erfahren hat, wurde es immer aufwändiger, parallel zwei Produkte zu unterhalten und weiterzuentwickeln. Aus diesem Grund haben wir uns im Laufe des 2014 dann dazu entschieden, das Clients auslaufen zu lassen und selbst voll auf unser eigenes Steckenpferd, das Xtrans, zu setzen. Bis auf die Lizenz- und die Geräteverwaltung bot das Xtrans nämlich bereits von Haus aus nahezu alles an Funktionalität, welche wir selbst auch brauchten.

Xtrans branchenübergreifend nutzen

Den Wechsel vom Clients auf das Xtrans haben wir schrittweise vollzogen. Seit dem 01. Januar 2015 fakturieren wir ausschliessen nur noch über das Xtrans. Das war eigentlich der einfachere Schritt, da ja die Fakturierung aus dem Xtrans ohnehin branchenübergreifend eingesetzt werden kann und sich somit praktisch uneingeschränkt auch für unsere Branche eignet. Per 01. Juni 2015 haben wir dann auch die verbleibenden Funktionen, wie Kunden-, Lizenz- und Geräteverwaltung, komplett ins Xtrans verlagert. Die Zeit zwischen Januar und Mai 2015 haben wir also für die Entwicklung der im Xtrans fehlenden und für uns essentiellen Programmmodule, wie z.B. die Lizenz- und die Geräteverwaltung, verwendet. Mittlerweile haben wir das neue System bereits seit zwei Wochen im produktiven Einsatz und können nach ein paar ganz wenigen Kinderkrankheiten schon jetzt sagen, dass sich der Wechsel vom etwas verstaubten Clients auf das moderne Xtrans definitiv und zu 100 Prozent gelohnt hat.

Ein weiterer Synergieeffekt, welcher sich durch die hausinterne Nutzung des Xtrans für uns ergibt, ist der, dass wir dabei unsere eigene Software vor dem Ausliefern an die Kunden gleich selbst produktiv anwenden und somit nochmals im Live-Betrieb testen können. Dadurch erhoffen wir uns, gewisse Fehler, welche sich beim Entwickeln von Softwarelösungen leider immer wieder einschleichen und auch durch die beste Testabteilung nicht restlos aufgespürt und eliminiert werden können, bereits vor der offiziellen Freigabe eines neuen Updates zu finden und doch noch rechtzeitig beheben zu können.

Zusammenfassend lässt sich somit also festhalten, dass die Xmatik AG ab sofort voll auf die im eigenen Haus entwickelte Transportmanagement-Software Xtrans setzt. Das Clients, welches lange Zeit gute Dienste erbracht hat, wurde zwischenzeitlich beerdigt und wird voraussichtlich auch nicht mehr wiederbelebt.

Sie suchen auch nach einem bedienerfreundlichen Softwarekonzept und einer effizienten Lösung für Ihre interne Administration? Mehr Informationen finden Sie hier: www.xmatik.ch/xtrans

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte lösen Sie die folgende kleine Aufgabe, um Ihren Kommentar abzusenden. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>