Gelockerte Arbeits- und Ruhezeitvorschriften für gewisse Transporte

  ( Stephanie | Xmatik )

gavel-and-paragraph-symbol_full2Am gestrigen 11.02.2015 hat der Bundesrat entschieden, dass Transporte von Material und Ausrüstungen unter gewissen Voraussetzungen von der Chauffeurverordnung (ARV 1) ausgenommen werden. Eine Erleichterung resultiert daraus insbesondere für KMU-Handwerksbetriebe. Die Neuregelung gilt ab 1. Mai 2015.

Demnach werden gewerbliche Transporte von Material oder Ausrüstungen (Arbeitsutensilien), die der Berufsausübung dienen, vom Geltungsbereich der Chauffeurverordnung (ARV1) ausgenommen. Die Lockerung gilt nur, wenn das Gesamtgewicht des Fahrzeugs oder der Fahrzeugkombination 7,5 Tonnen nicht übersteigt, der Transport nicht der Hauptzweck der Berufsausübung ist und innerhalb eines Umkreises von maximal 100 Kilometer vom Standort des Unternehmens erfolgt. Von der ARV1 ausgeschlossen waren bisher nur entsprechende private Fahrten. Der Bundesrat hat somit eine Angleichung an die EU-Bestimmungen beschlossen, welche ab 02. März 2015 gelten, und begünstigt somit gleiche Wettbewerbsbedingungen zwischen Transporteuren in der Schweiz und der Europäischen Union.

Die vollständige Medienmitteilung finden Sie unter https://www.news.admin.ch.

Adresse für Rückfragen:
Mediendienst Bundesamt für Strassen ASTRA
+41 58 464 14 91

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte lösen Sie die folgende kleine Aufgabe, um Ihren Kommentar abzusenden. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.