Kurzarbeit korrekt erfassen für die ARV

  ( Stephanie | Xmatik )

Viele Unternehmen haben in Folge des Coronavirus wirtschaftlich bedingte Kurzarbeit eingeführt. Für Chauffeure, die der ARV 1 unterstehen und somit eine ARV-Aufstellung nach Art. 16 führen müssen, ist dabei unbedingt die korrekte Zeiterfassung zu beachten. Die fiktive Tagesarbeitszeit bei Kurzarbeit darf dabei die durchschnittliche Wochenarbeitszeit weder verringern noch erhöhen. Konkret bedeutet dies: Bei einer vertraglich vereinbarten Wochenarbeitszeit von 48 Stunden, ist die Tagesarbeitszeit mit 9 Stunden 36 Minuten anzugeben.

Kurzarbeit muss also analog der Eingabe der Stundenzahl bei Ferien, Militär oder Krankheit erfasst werden. Wenn Sie unsere Tachoauswertungssoftware Xtacho im Einsatz haben, empfiehlt es sich, hierfür über „System – Tabellen – Tachoauswertung – Zeitarten“ eine separate Zeitart „Kurzarbeit“ anzulegen, sodass dies korrekt auf der ARV-Aufstellung ausgewiesen werden kann.

Bei allfälligen Fragen, auch in Verbindung mit unserer Zeiterfassungssoftware Xtime, steht Ihnen unser Support unter der  071 447 88 11 oder via support@xmatik.ch gern zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte lösen Sie die folgende kleine Aufgabe, um Ihren Kommentar abzusenden. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.